Elfleins kulinarische Bemerkungen
Elfleins kulinarische Bemerkungen

Symbadisches



Ich weiß, die Überschrift ist nicht mehr so originell. Haben schon andere benutzt. Aber warum soll man etwas, das einem symb(p)ad(th)isch ist, nicht mehrfach erwähnen. Und das Badener Land ist uns schon seit Jahrzehnten ein Hort der Freude. Landschaftlich, weinig und kulinarisch. Die Badener teilen sich mit den Württembergern ein Bundesland, das ein ehemaliger Bundeskanzler „Muschterländle“ genannt hat. Da stimme ich ihm zu, sogar mit einem grünen Ministerpräsidenten.

 

Badener und Schwaben verstehen sich im Prinzip ganz gut, wenn man mal von den üblichen gegenseitigen Sticheleien absieht. Meinte doch ein badischer Kabarettist in diesen Tagen, die Badener würden ja sogar Württemberger Wein trinken. Wenn an der Tankstelle vor Mitternacht nichts anderes da wäre.

 

Man darf die Badener nicht „Badenser“ nennen, wie es manche Nichtwissende manchmal tun. Ein badischer Gastronom hat mal dazu bemerkt, wir nennen die Frankfurter ja auch nicht „Frankfurtser“.

Sitzengastronomie im Rebland

Symbadisches 2015

Bericht über zwei Rebstöcke, natürlich wieder über Rötteles Restaurant, Gengenbach und Elztalhotel

Was den Nostalgiker so richtig anmacht am Rebstock, ist das Fachwerk. Da kommt das deutsche Gemüt nicht dran vorbei. Weil der Rebstock aber auch ein Restaurant hat, wo mit Herrn Hodapp ein sogenannter Jünger eines unbedeutenden Kochs namens Witzigmann seine Gäste verwöhnt, ist es für den kulturell hochstehenden Bärlauchsüpple-Verzehrer verboten, weiter zu fahren. Wenn ich es trotzdem tue, habe ich immer ein schlechtes Gewissen und schiebe vor, keine Zeit zu haben. Womit ich mich definitiv selbst belüge. ....

Symbadisches2015.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]

Rebstock in Oberkirch-Bottenau

Symbadisches 2012

Die Aussicht von Terrasse, Restaurant und Suite ist schon etwas Besonderes. Man blickt hinüber ins Elsaß, sieht das Straßburger Münster und die Vogesen. Natürlich auch das Rebland mit Bühl. ..

Artikel Jaegersteig.pdf
PDF-Dokument [54.5 KB]

Auf meiner Jagd nach der Bachforelle kam ich auf die Idee, mich doch mal per Internet mit dem Forellenhof in Baden-Baden-Gaisbach zu beschäftigen, wo ich schon früher öfter vorbeigefahren war, freilich ohne anzuhalten. ...

Artikel Forellenhof.pdf
PDF-Dokument [40.3 KB]

Wenn man die Straße in Gaisbach weiter nach oben in den Schwarzwald hinein fährt, kommt nach etlichen Kurven eine Stichstraße, die zum Waldgasthaus Scherrhof führt. ....

Artikel Scherrhof.pdf
PDF-Dokument [55.8 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz Elflein

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.