Elfleins kulinarische Bemerkungen
Elfleins kulinarische Bemerkungen

Fischerhaus Seefelden

Mehr Idylle geht nicht

Fischerhaus Seefelden

in den Tagen vor unserer Abreise 2016 zum Bodensee ist uns eine Übernachtungsrechnung aus einem alten Foto-Album entgegen geflattert, was uns erinnerte, dass wir vom 3.5. bis 5.5. 1981 im Fischerhaus Seefelden für 180 DM übernachtet haben. Was damals für uns viel Geld war, weil wir gerade gebaut hatten.
Wir waren auf dem Weg nach Südtirol und es war noch kalt am Bodensee.
Denken aber gerne daran, wie die Schwester des Inhabers und Kochs uns begrüßt hat. Der Chef würde selber kochen und die Tische würden nur einmal belegt. Das Angebot haben wir gerne angenommen und wir wissen auch noch, dass es uns vorzüglich geschmeckt hat. Um so mehr sind wir erfreut, nun im Internet gesehen zu haben, dass Herr Roland Birkenmayer das Haus offensichtlich noch führt. Ist ja 35 Jahre her. 
Leider ist das Haus kein Restaurant für Gäste außer Haus mehr, es werden nur Hotelgäste bekocht. Neben dem alten Fachwerkbau steht nun ein modernes Gästehaus. Das Fischerhaus meinte ich, als ich oben von einer Idylle am Bodensee schrieb. Man kommt nicht so ohne Weiteres an der Stelle vorbei, muss es schon etwas suchen. 

Das mit der alten Übernachtungsrechnung haben wir per Email dem Fischerhaus mitgeteilt. Und auch, dass wir eigentlich noch einmal ganz gerne bei Ihnen vorbei schauen würden. Worauf Frau Claudia Birkenmayer, die Tochter des Chefs, geantwortet hat, wir sollten doch ganz einfach mal anrufen, wenn wir da seien. Wenn sie einen schönen Tisch für uns frei haben sollten, würde sie sich freuen, uns zum Abendessen willkommen heißen zu dürfen.

 

Wir haben es selbstverständlich gemacht und wurden von ihr am 14.04. willkommen geheißen und natürlich dem Vater vorgestellt. Er ist im Alter von 79 Jahren immer noch der Küchenchef. Er wird nie aufhören, meinte seine Tochter. Anschließend durften wir in dem kleinen Speiseraum Platz nehmen. Zur Begrüßung gab es ein Glas Champagner auf Kosten des Hauses.

Menue Fischerhaus 14. April 2016

 

 

Graved Lachs-Frischkäsemousse

 

*

 

Kraftbrühe mit Pistazienklößchen

 

*

 

Salatbüfett

 

*

 

Poulardenbrust in Cognacjus

mit glacierten Zucchini

und Tomatennudeln

 

*

 

Schokoladenflan

mit Erdbeersoße

 

*

Es hat uns ausgezeichnet gemundet und als wir das Fischerhaus verließen, hatten wir ein Luxusproblem bezüglich unseres nächsten Aufenthaltes am Bodensee. 

Die Rückfahrt, die zugleich Abschluss unseres Aufenthaltes ist, gestaltet sich äußerst stimmungsvoll. Von Uhldingen aus fahren wir entlang des Sees auf Meersburg zu. Die Lichter brennen schon, der Katamaran Richtung Konstanz ist ebenfalls beleuchtet und auf der anderen Seite grüßen die schneebedeckten Schweizer Alpen herüber. 
Es fällt uns richtig schwer, am nächsten Morgen abreisen zu müssen.

Heinz Elflein

19.04.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz Elflein

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.