Elfleins kulinarische Bemerkungen
Elfleins kulinarische Bemerkungen

Wachau und Waldviertel 2012

Für so viel Lob, wie ich über die Wachau und ihre gastronomischen

Betriebe ausgeschüttet habe, gibt es normalerweise keine Steigerung. Das

kann man gerne meinen Reiseberichten der Vorjahre, hier auf dieser Site

entnehmen.....

 

Wachau und Waldviertel 2012.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]

Alles Marille - Wachau und Neusiedler See 2011

Unsere erste persönliche Bekanntschaft mit der Wachau machten wir noch im alten Jahrtausend mit der Fahrt nach Krems. Es war so etwas wie die Liebe auf den ersten Blick. Seinerzeit wurde unsere Affinität für dieses wunderbare Stückchen Erde gelegt. Hier stimmt für uns wirklich alles. Vom Heurigen über die Gastgärten mit ihrer hervorgehobenen Gastronomie, die Landschaft mit den Donau-Auen, die Weinberge mit dem Wein.

Unterm Marillenbaum - Wachau 2000

Es war so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Die Damenwelt möge mir verzeihen. Weinberge mit ihren sanft abfallenden Höhen, die die gar nicht blaue Donau umrahmen, wunderschöne Biergärten - ach was, Weingärten - in denen eine sehr gehobene Gastronomie residiert, der Sitz unterm Marillenbaum, die Bank im Heurigengarten mit Blick auf Burgen und Schlösser. Zauberhafte Innenhöfe der Weingüter und Restaurants mit freundlichen Menschen, die nichts anderes im Sinne haben, als uns das Schlaraffenland auf Erden zu bieten. Wer mag da noch ins Paradies? Was gibt es Schöneres, als an einem Sommertag in einem schattigen Gastgarten zu sitzen, ein feinwürziges Seidel Bier oder ein edles niederösterreichisches Schmankerl serviert zu bekommen? Den Duft des Sommers genießen, tief durchatmen, sich einfach wohl fühlen. (Wirtshaus-Zeitung).

Etwas viel Euphorie meinen Sie? Mag sein, aber so haben wir die Wachau empfunden, Marianne und ich. Die Euphorie ist berechtigt. ….

 

Hier der komplette Bericht:

Unterm Marillenbaum.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz Elflein

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.