Elfleins kulinarische Bemerkungen
Elfleins kulinarische Bemerkungen

 

Guten Tag,

 

ich schreibe hier über gutes Essen, Trinken und Übernachten. Oder wenn mich ein sonstiges Thema kneift, das am Rande damit zu tun hat. Ein Gourmet-Portal ist diese Internet-Seite nicht. Kochrezepte finden Sie hier wenig. Aber Bemerkungen, die meine Freude an den kulinarischen Produkten ausdrücken.

 

In meiner Serie In-einem-Baechlein-helle schreibe ich über Bachforellen,  Bäche, in denen sie schwimmen und wo sich Angler aufhalten, wenn sie nicht an oder im Wasser stehen.

 

Kommentare meiner Leser sind jederzeit willkommen. Beachten Sie auch meine zweite Internet-Seite:

 

www.elfleins-frankenschau.de

 

Über nachstehendes Verzeichnis kann man direkt zu den jeweiligen Beiträgen springen:

 

Kulinarisches-Franken

 

 

Wenn ich mich neuerdings auch damit beschäftige, dass es tatsächlich in Deutschland zur Staatskultur zu gehören scheint, mit staatlichem Personal und Geldern herauszufinden, wie man mit Gift bei der Erzeugung von Lebensmitteln umgeht und dabei das Geschäft amerikanischer Konzerne unterstützt, macht mir das keinen großen Spaß. Lesen Sie hier weiter:

 

Glyphosat

 

CSU-und-Umwelt

 

 

Zwangsläufig stoße ich bei meinen Reisen auch manchmal auf einige Sauereien. Im positiven Sinn, wenn es sich um Vierbeiner handelt, im negativen Sinne, wenn es z.B. im-Kurbad-stinkt

 

Wie es ohne Gift geht

Winzer-ohne-Glyphosat

 

19.11.2017

Tag des Unglücks: 27.11.2017

CSU-Minister Schmidt lässt weiter Gift auf unsere Felder

 

Tag-des-Unglücks-27-11-17

 

Neues aus Berlin:

 

Wir werden mit einer systematischen Minderungsstrategie den Einsatz von glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln deutlich einschränken mit dem Ziel, die Anwendung so schnell wie möglich grundsätzlich zu beenden. Dazu werden wir gemeinsam Alternativen im Rahmen einer Ackerbaustrategie entwickeln und unter anderem umwelt- und naturverträgliche Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln regeln. Die dazu notwendigen rechtlichen Maßnahmen werden wir in einem EU-24 konformen Rahmen verankern. Die Umsetzung der Ackerbaustrategie werden wir gemeinsam mit der Landwirtschaft vornehmen und adäquat mit Fördermitteln für Maßnahmen zur Umsetzung der Nationalen Biodiversitätsstrategie und insbesondere des Insektenschutzes untersetzen.

 

07.02.2018

 

Klartext: Wir wollen das Verbot von Glyphosat auf die lange Bank schieben und gemeinsam mit dem Bauernverband überlegen, wo wir Schlupflöcher einbauen können.

 

Heinz Elflein

07.02.2018

Wenn der 27.11.2017 ein Tag des Unglücks war, ist der 23.03. 2018 vermutlich eine Tag der Freude.

 

Bundesministerin Svenja Schulze

 

die neue Umweltministerin der Großen Koalation, hat bei ihrer Antrittsrede im neuen Bundestag klar mitgeteilt, noch in diesem Jahr ein Glyphosat-Verbot für Deutschland zu bewirken.

 

Leider war gleichzeitig zu hören, Deutschland hätte EG-seitig eine Abstimmung über das Verbot der Bienengifte Neonikotinoide verhindert.

Ich weiß nun nicht, wie das zu deuten ist, habe jedoch den bösen Verdacht, dass es wohl personeller Konsequenzen bedarf.

 

Heinz Elflein

24.03.2018

Klöckner spielt falsch

Klöckner stellt Glyphosat-Verbot in Frage

 

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/landwirtschaft-kloeckner-stellt-verbot-von-glyphosat-infrage-1.3945073

 

Offensichtlich hat die Dame nicht kapiert, dass es hier weniger um Wohl und Wehe der Bauern und ihrer Verbände geht. Es gibt nämlich ein höherwertiges Gut: Glyphosat-freie Lebensmittel und Beendigung des Insektensterbens. Wer ihre Argumentation liest, erkennt – mit Verlaub – eine gehörige Portion Einfalt, gepaart mit Ablenkungsmanövern.

 

16.04.2018

Julia-Kloeckner

16.04.2018

 

Favoriten 2017

Gerd Lang, bester Koch in Neuss
Favoriten2017.pdf
PDF-Dokument [35.1 KB]

Favoriten 2016

Favoriten 2016.pdf
PDF-Dokument [8.7 MB]

Favoriten 2015

Favoriten 2015.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]

Andrej`s Oysterbar Düsseldorf, leider 2018 geschlossen

Michael Philipp Sommerhausen,

Amici Düsseldorf

Kulinarisches für den 11.11.
DSCF1037.avi
Video-Datei [17.8 MB]

Sprüche, die mich überzeug(t)en:

 

"Was essen wir jetzt vor lauter Angst"

(Landserspruch, überliefert von meinem Vater, Franz Elflein)

"Rotwein ist für alte Knaben

eine von den schönsten Gaben"

(Wilhelm Busch)

"Die Realität ist nur eine Illusion, die sich aus Mangel an Alkohol einstellt"

(Michael Böckler in „Tod oder Reben“)

 

"Was Du heute kannst entkorken, das verschiebe nicht auf morgen"

(Nicole Then, fränkische Weinkönigin)

 

"Heinzerla, hasts widder gnau beinander"

(Meine Mutter, als sie mich als Bub dabei ertappte, wie ich den ungeliebten Stinkkäse in die Hosentasche gesteckt habe).

"Neue Besen haben auch schöne Töchter"

 

WDR

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz Elflein

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.